AKTIONSBÜNDNIS

Grüner Platz am Theater

Bürgerbegehren

Spendenkonto:

Bund Naturschutz Kreisgruppe Würzburg

IBAN DE10 7905

0000 0043 8844 10

BIC BYLADEM1SWU

Bürgerbegehren!

 

Durch 6526 gültige Unterschriften wahlberechtigter Würzburgerinnen und Würzburger hat das Bürgerbegehren

„Grüner Platz am Theater“ die Hürde

zum Bürgerentscheid genommen.

 

Am 2. Juli werden die Bürgerinnen und Bürger entscheiden, ob der Kardinal-Faulhaber-Platz gegenüber vom Theater als echter Park begrünt und mit Großbäumen bepflanzt oder teilweise bebaut und durch eine

Tiefgarage versiegelt wird ...

 

Die Situation in Würzburg

 

Das Aktionsbündnis fordert einen echten »Grünen Platz am Theater«. Ein mit Großbäumen bepflanzter Park mit offener Wasserfläche und guter Aufenthaltsqualität. Nachdem der Stadtrat sich für eine Bebauung entschieden hatte, wurden insgesamt 6525 Unterschriften für ein entsprechendes BürgerInnenbegehren gesammelt.

 

Am 2. Juli 2017 kommt es nun zum BürgerInnenentscheid: Der Stadtrat hat zudem ein Ratsbegehren initiiert, das zwar in Teilen Forderungen des Bündnisses aufgreift, aber dennoch eine Bebauung und eine Tiefgarage vorsieht.

 

Das Wachstum von Großbäumen auf einem Tiefgaragendeckel ist extrem schwierig bis unmöglich. Einen echten Park mit überlebensfähigen Bäumen und weitgehender, dauerhafter Begrünung gibt es nur auf einem versickerungsfähigen und zum Grundwasser hin offenen Platz. Auf einem Tiefgaragendeckel gibt es keine großen Bäume außer mit immenser Wasserverschwendung, da dauernd bewässert werden muss.

 

Eine weitere Tiefgarage im Zentrum der Stadt führt zudem zu noch mehr Verkehr. Die Achse »Rennweger Ring – Theaterstraße – Textorstraße – Bahnhofstraße« ist eine der belastetsten Zonen im Würzburger Kessel. Mehr Verkehr heißt mehr Schadstoffe, heißt mehr Feinstaub und vor allem mehr Stickoxide. Es geht hier also um die Gesundheit der Bürger.

 

Ein echter grüner Platz am Theater bringt dagegen viele Vorteile: er ist der perfekte Abschluss der neuen Fußgängerzone in der Eichhornstraße, trägt zur Luftreinhaltung in Würzburg bei und schafft eine innerstädtische Oase, die für alle BürgerInnen wertvoll ist.

Die Mischung aus bereits vorhanden Cafés, dem Theater und der Straßenbahnhaltestelle der künftigen Linie 6 entwickelt das Areal zu einer gelungenen Vollendung der »Neuen Würzburger Mitte«

 

Damit wird »der Grüne Platz am Theater«, der Kardinal-Faulhaber-Platz, zu einer modernen stadtökologischen und attraktiven urbanen d. h. lebendigen Zone im Herzen der Stadt.

 

 

Vortrag Prof. Schenk